Songwriting Workshop von
Robert Carl Blank
(Maximum Teilnehmer : 10)
Fr. 15.01 bis So. 17.01.2016

Sa. 16.01.2016
Konzert mit Robert Carl Blank,
seinen Workshop Teilnehmer, & Gastgeber
(Teilnahme auf freiwilliger Basis)

Anmeldeformular 



Robert Carl Blank
“Authentische Songs eines charismatischen Sängers mit Kanten und Ecken, viel Wärme und ein Schuß Melancholie inklusive”
(J. Hausmann, AKUSTIK GITARRE)

„Eine außerordentliche Stimme, die Ausdruck, Volumen, Einzigartigkeit und Natürlichkeit in sich zu vereinen scheint“
(Heinz Rebellius für Gitarre & Bass)

„fantastische Songs mit wunderbaren Chord-Folgen und intelligenten Texten“
(Merkur Online)

„…ein Lichtblick zwischen Jack Johnson und American Idol.“
(INTRO Magazin)

Kontakt: Joanna Scott Douglas
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.scott-douglas.de
Tel: 04702 835 9002

Seminarhaus Scott Douglas
Osterstaderstr 8b
Sandstedt
27628 Hagen im Bremischen


Music & Your Life

Ich bin davon überzeugt, dass wir alle einen Schreiber in uns tragen. Dieser Schreiber will sich mitteilen, er will raus. Es liegt an uns, ob wir ihm den Raum und die Zeit geben, sich ausdrücken zu können. In diesem workshop geht es um Songs, und darum, die einzelnen Teilnehmer für ihren inneren Schreiber sowie für ein “Songthema” zu sensibilisieren.
Wichtige Fragen hierbei sind:
Warum schreibe ich den Song? Für wen / über wen schreibe ich den Song? Wer ist der Erzähler? Welche Stilmittel will ich hierzu einsetzen? Ich werde dich dabei betreuen, dir wichtige Fragen zu stellen. Unser Ziel ist es, an dem Wochenende einen gehaltvollen Song zu komponieren. Ich will dir Werkzeuge mit auf den Weg zu geben,die dir dabei helfen, ein besserer Songwriter zu werden.

Weitere Themen werden sein:

  • Melodieführung
  • Bilder in der Sprache / Metaphern
  • Arrangement / Instrumentierung


Nach einer Begrüßungs- und Kennenlernrunde bilden wir 2er Teams. In diesen 2er Teams wollen wir den ganzen Samstag damit verbringen, uns gegenseitig zu helfen, unseren
Song zu entwickeln. Abends gibt es ein schönes Abschlußkonzert. Im ersten Teil spiele ich ein paar Songs, im zweiten Teil sollen alle Teilnehmer ihren Song spielen.

Den Sonntag widmen wir essentiellen Themen für alle, die mit ihren Liedern auch an die Öffentlichkeit gehen möchten bzw Live Konzerte spielen möchten.
Dazu gehören:

  • Equipment / Sound
  • Webauftritt
  • Booking & Survival
  • GEMA, Lizenzen, Verträge

Kurzbiografie

Zwischen Himmel und Erde passieren viele unterschiedliche Dinge, die niemand erklären kann. Unter anderem wie Robert Carl Blank es alleine, nur mit seiner Gitarre und Stimme schafft, eine Masse von mehr als 1000 Menschen genau so zu verzaubern, als würde er für jeden von ihnen einzeln singen. Der Konzertbesucher vergisst einen Abend mit dem sympathischen Fallschirmspringer aus Hamburg nur schwer, nach dem die Songs des neuen Albums „ROOMS FOR GIANTS“ (Mokoh Music, 02/2015) einmal den Weg in den Gehörgang gefunden haben.

Robert ist einziges lebendes Roadmovie, der in seinen Liedern seine Erfahrung wiedergibt und das Freiheitsgefühl mit jeder Pore ausstrahlt. Mr. Blank ist der Prototyp der neuen Generation von Songwritern, die ein aufregendes, spannendes und freies Leben führen und ihre Erfahrungen teilen wollen.

Den Hamburger mit den tschechischen Wurzeln interessieren keine Schubladen, da ihm das Leben in seiner ganzen Vielfalt dafür viel zu schade wäre. Der inzwischen schon inflationär gehandelte Titel des „Singer/Songwriters“ ist bei Robert daher auch nur reine Nomenklatura, denn der Popsänger und Songschmied ist viel mehr als das. Er ist ein rastloser und leidenschaftlicher Idealist, der sich für ein kompromissloses Musiker-Leben entschieden hat. Unberührt von den Bequemlichkeiten des bürgerlichen Lebens reist er bepackt mit einer Batterie von Akustischen Gitarren, einem Fallschirm und einer dicken Portion Soul das ganze Jahr über durch die Welt, sammelt Material, beobachtet, und schreibt seine Eindrücke und Erfahrungen als kodierte Reiseberichte nieder.

Kaum hat er ein neues Album fertig aufgenommen gibt es schon Material für das nächste. Und dabei sind seine Songs nie am Reissbrett entstandene Lückenfüller, sondern Reisetagebücher, inspiriert von intensiven Erfahrungen auf einer selbstgebuchten Welttournee.

WEB-LINKS: