Interessante & kreative Liedbegleitung auf der Gitarre

Fr. 28.03.2014 ab 19:00
Sa. 29.03.2014 10:00 – 13:00 & 14:00 – 17:00
So. 30.03.2014 9:00 – 11:30

Foto: Claus Jahn   

Sa. 29.03.2014, 20:30 Uhr
Offene Bühne/House Concert mit  Ian Melrose,Workshop Teilnehmer, Gastgeber & & &………?  (Teilnahme auf freiwilliger Basis )                                   
                               
IAN MELROSE

From Scottish Roots to New Acoustic Guitar
www.MelroseAcousticGuitar.com

„ .. ein erstklassiger Gitarrist … ein brillanter Fingerpicker!“
THE TIMES (GB)

„Einer der besten keltisch-beeinflusste Fingerpicker in der Akustik-Szene heute...“
ACOUSTIC GUITAR (USA)

Kurz-Biographie

Als Solokünstler und Gründungsmitglied verschiedener Projekte (KELPIE, LEUCHTER / MELROSE-Duo, FOUR-STYLES u.a.) wurde der schottische Ausnahmegitarrist schnell zu einem der gefragtesten Fingerpicker der europäischen Musikszene. Immer wieder wird er auch von Kollegen ins Studio gebeten, sei es für Reinhard Mey, Clannad, Mary Black, Stockfisch Records (Katja Werker, Sara K., McKinley Black, David Munyon u.a.), oder für eine Filmmusikaufnahme, bei der oft sein virtuoses Spiel auf der keltischen „Low Whistle“ oder auf der „Dobro“ zusätzlich in Anspruch genommen wird.
Er hat 5 Solo CDs bei dem renommierten Gitarrenlabel Acoustic Music Records veröffentlicht und schreibt Workshops für die Zeitschrift „Akustik Gitarre“. Zunehmend auch als Arrangeur/Produzent tätig ist er in verschiedenen Kapazitäten auf über 90 CDs zu hören ...

Liedbegleitung auf der Gitarre
Wie gestalte ich eine interessante Gitarrenbegleitung? Oder alles was ich über Harmonien wissen wollte aber nie zu fragen wagte …

Der Kurs fängt mit einfachen, möglichst vielen Teilnehmern bekannten Lieder an. Diese Beispiele werden zuerst auf einfache Weise begleitet, dann werden schrittweise neue Elemente und Möglichkeiten eingeführt (Ersatz- und erweiterte Harmonien, Bass-Linien, rhythmische Variationen und Techniken), und auf verständlicher, unakademischer Weise vermittelt.
Das Ziel ist, den Teilnehmern neue Impulse und kreative Möglichkeiten in die Hand zu geben, damit sie selber ihre eigenen Liedbegleitungen aufwerten und neu arrangieren können.

Die Nutzungsmöglichkeiten Standard- und offener Stimmungen, insbesondere DADGAD, werden auch erläutert.

Auf Wunsch kann das Thema noch erweitert werden d.h. wie man auf den vorher aufgelisteten Grundlagen eine Solo-Instrumental Version von einem Lied machen kann …