Ziel des Workshops ist das Erlernen und gemeinsame Spielen von irischen, schottischen und bretonischen Folk-Stücken.

Gitarre, Whistle, Fiddle, Mandoline, Bouzouki, Dudelsack, Bodhran, Banjo, Akkordeon sind typische Instrumente für diese Musikrichtung. Aber auch andere interessierte Instrumentalisten sind willkommen, am Seminar teilzunehmen.

Im Mittelpunkt steht das Erlernen von Stücken (Tunes: Jigs & Reels, Polkas & Hornpipes, An Dro) und das Zusammenspiel in Instrumente übergreifenden Ensembles.
Neben den Melodien sollen auch die jeweiligen Begleitungen auf allen dafür relevanten Instrumenten erarbeitet werden. So werden zunächst in Kleingruppen alle Stücke vermittelt, dann gemeinsam wie in einer Band Arrangements erarbeitet bis am Ende alle Seminarteilnehmer in einer richtigen Session zusammen spielen werden.

Voraussetzungen:

•    leicht fortgeschrittenes bis fortgeschrittenes Spielniveau
•    Noten- und/oder Tabulaturkenntnisse erforderlich
•    alternativ dazu: Erfahrung im Lernen von Stücken nach Gehör

Anmeldeformular

Fit für die Folk Sessions

mit Jens Mencl (Gitarre, Bass, Bodhrán, Banjo, Mandoline)
und Norbert Wehde (Bagpipes, Low Whistle, Irish Bouzouki, Bodhrán, Gitarre)

Fr. 06.02.2015 ab 19:00
Sa. 07.02.2015
10:30 – 13:00 & 14:00 – 17:00
So. 08.02.2015
10:30 – 12:00 & 13:00 – 15:30
Sa. 07.02.2015 20:30 Uhr
Hauskonzert
Session mit Jens Mencl, Norbert Wehde, Workshop Teilnehmer, & Gastgeber (Teilnahme auf freiwilliger Basis)

Die Dozenten

Jens Mencl
Dipl. Sozialpädagoge, Freischaffender Musiker, Musiklehrer, Bandcoach.
In seiner eigenen Musikschule unterrichtet er seit 15 Jahren Gitarre, Bass, 5-String Banjo und Bodhran.
Der Musiker und Multi-Instrumentalist Jens Mencl spielt seit über 25 Jahren Gitarre und Bass. Er hat bereits in vielen unterschiedlichen Bands (Matelato, Michael Kiske) mit unzähligen Musikern gespielt und als Gitarrist und Bassist langjährige Bühnenerfahrung und mehrere CDs eingespielt.
Seine stilistische Bandbreite geht von Folk über Rock bis Funk und Soul.
Zurzeit spielt er bei der Contemporary Scottish Folk Band „Coomara“ Bass, Mandoline und Bodhran.



Norbert Wehde
Norbert Wehde ist seit Ende der Siebziger Jahre aktiv in der Celtic-Folkszene. Die Musik von Andy Irvine und Donal Lunny ließen ihn damals seine E-Gitarre gegen eine irische Bouzouki eintauschen. Es folgte ein musikalisches Schaffen als Session- und Studiomusiker sowie Mitbegründer und Mitglied diverser Folkformationen, wie z. B. Fairing, Twilight (u.a. mit Ian Melrose), Liosmor (u.a. mit Pamela Naylor), Shellycoat, der Robbie Doyle Band und Coomara (u.a. mit Joanna Scott Douglas).
Sein unverkennbarer Stil des Bouzoukispiels, der auch von irischen und schottischen Musikerkollegen sehr geschätzt wird, wurde zu seinem Markenzeichen. Anfänglich lag Norbert Wehdes musikalischer Schwerpunkt auf der traditionellen Musik Irlands, später jedoch drängte mit den Highland Bagpipes mehr und mehr die Musik Schottlands und der Bretagne in seinen musikalischen Fokus. Er singt und spielt Irish Bouzouki, Highland Bagpipes, Gitarre, Low-Whistle und Bodhrán.
Der gebürtige Berliner war auf zahlreichen Bühnen und Festivals Deutschlands, Skandinaviens und Spaniens zu hören und teilte sich die Bühne mit namhaften Größen der internationalen Folkszene (u.a. Battlefield Band, The Tannahill Weavers, Micho Russel).
Norbert Wehde hat diverse CDs und ein Notenbuch mit Eigenkompositionen für den schottischen Dudelsack veröffentlicht.