Was für ein fantastischer Workshop! Draussen ist es noch empfindlich kalt aber drinnen ist das Eis sehr schnell geschmolzen. Bereits am ersten Abend griffen alle reihum zur Gitarre und stellten ihre eigenen Lieder vor. Vom Auswanderer über den gescheiterten Heiratsantrag bis zur Kuh Jutta wurde kein Thema ausgelassen.

Am Samstag wurde dann richtig gearbeitet, damit am Abend beim Konzert auch jeder einen neuen Song vorstellen konnte. Und tatsächlich gab es abends neben dem wundervollen Auftritt von Robert C. Blank erstaunliche Lieder über Taschenlampen, Sidolin und Zimmerecken von den Teilnehmern zu hören. Teils mit erheblichem Tiefgang.

Nächste Hauskonzert Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Hauskonzert Plakate